Menu

«Ideen und Ziele»

In der Palliativen Betreuung fehlt es in der Ostschweiz an sogenannten Langzeitplätzen für Patientinnen und Patienten in komplexen palliativen Situationen. Das heisst Schwerstkranke mit hohem und anspruchsvollem Betreuungsaufwand. Insbesondere jüngere Menschen sind davon betroffen. Für sie bedeutet es dann auch ein Schock und ein weiterer Schicksalsschlag, wenn sie erfahren, dass sie ihre letzten Tage als einzige Möglichkeit in einem Pflegeheim verbringen müssen, denn sie finden in unserer Region nur in Alterspflegeheimen einen stationären Aufenthaltsort. Diese Institutionen stossen in der Betreuung und Pflege solcher Menschen jedoch häufig an ihre Grenzen.

Die Betreuung zu Hause hat bei Palliativpatientinnen und -patienten sofern von ihnen gewünscht – immer Vorrang. In komplexen Palliativsituationen scheitert diese aber oftmals an der Überforderung des Sozial- oder des Betreuungsnetzes, dies trotz optimaler professioneller Unterstützung. Es kommt so zu erneuten Spitaleinweisungen. Nach solchen Erlebnissen äussern die Betroffenen häufig, dass sie sich zu Hause nicht mehr sicher betreut fühlen und Angst davor haben.

Der Kanton St.Gallen verfügt über ein gut ausgebautes Palliativnetz. Es fehlen aber spezialisierte Institutionen mit Langzeitbetten für komplexe Palliativpatientinnen und -patienten. Für ein interprofessionelles Palliative Care Team ist es häufig schwierig nach einem Spitalaufenthalt oder bei einer Überforderung der häuslichen Betreuung, eine adäquate Institution zur Weiterbetreuung zu finden. Die unten genannten drei Pflegefachpersonen mit breiter Erfahrung in Palliative Care haben diese Situation erkannt und sich zum Ziel gesetzt, mit einem Hospiz ein häusliches und familiäres Umfeld für Schwerkranke und Sterbende, deren Familien, Freunde und Angehörige zu schaffen.

Es handelt sich dabei um eine spezialisierte Palliativeinrichtung, ähnlich einer Palliativstation, die sich jedoch Patientinnen und Patienten annimmt, die nicht mehr Akutspital bedürftig sind und nicht zuhause betreut werden können.

Der Kanton St.Gallen hat im Juni 2011 dem Hospiz die Betriebsbewilligung erteilt.